IG Stationshalter

Gemeinsam für einen Service Public an Schweizer Bahnhöfen

Einladung zur 4. ordentliche GV 2015

Datum:                Samstag, 17. Oktober 2015
Zeit:                    09:30 h
Treffpunkt:         Bahnhof Nottwil LU
Beginn der GV:  10.30 Uhr  im Rundsaal Zentrum Sagi (Gemeindezentrum Nottwil)

  Traktanden:

  1. Begrüssung
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Jahresbericht August 2014/August 2015
  4. Protokoll der 3. ordentlichen GV 2014
  5. Abnahme der Jahresrechnung
  6. Wahlen für die Amtsperiode August 2015 – Augsust 2017

     

    1. Vorstand
    2. Präsident
    3. Revisor
  7. Mitgliederbeitrag
  8. Diverses und allg. Umfrage

Anträge bitte bis spätestens Freitag, 02. Oktober  2015 schriftlich an den Vorstand richten.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder stellen sich nochmals für eine Amtsperiode zur Verfügung.

****************************************************************************************************************

Rahmenprogramm:

09.30 Uhr          Eintreffen der Gäste beim Bahnhof Nottwil, Besichtigung des Bahnhofbüros

10.30 Uhr          GV im Rundsaal Zentrum Sagi (Gemeindezentrum)

11.30 Uhr          Apéro

***************************************************************************************************************
Der Mitgliederbeitrag 2015 kann mit dem  beiliegendem Einzahlungsschein einbezahlt werden.
Mitgliederbeiträge: Passiv:             Fr. 30.—
                                   Aktiv:               Fr. 50.—
Zur Erinnerung: allfällige Adressänderungen sind jeweils direkt dem Vorstand zu melden.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und auf einen gemütlichen Ausklang der Versammlung.

Herzliche Grüsse

Köbi Büchler

Präsident IG Stationshalter Schweiz

Bitte um Anmeldung bis spätesten  Freitag, 9. Oktober 2015 per Mail

info@ig-stationshalter.ch oder beim Vorstand

Home

Herzlich willkommen bei den privat geführten Bahnhöfen!

Als Drittverkäufer führen wir Stationshalter SBB-Agenturen und verkaufen das gesamte Billettsortiment der SBB auf nationaler, wie auch internationaler Ebene. Dafür erhalten wir Provisionen, wovon wir sämtliche Ausgaben, wie Wartungs-und Lizenzgebühren, Miete, Löhne, Versicherungen usw.  begleichen müssen. Unsere SBB-Agenturen sind in den meisten Fällen Einzelfirmen, wobei auch die Sicherheiten gegnüber der SBB und den Banken mit privaten Mitteln gestellt werden müssen.

Unser Gewinn ist somit die Provision abzüglich der Aufwände, die wie erwähnt, für den Betrieb der Agenturen anfallen.

Die SBB haben nun unsere bestehenden Verträge gekündigt. Die neuen Verträge bedeuten bis zu 50% weniger Provisionen. Dies ist nicht mehr tragbar und ein Verdienst aus dem Billettverkauf ist so unmöglich.

Wir haben uns nun zu einer Interessensgemeinschaft Stationshalter zusammengeschlossen. Mit diesem Verein setzen wir uns für die Erhaltung von privat  geführten Billett-Verkaufsstellen in Schweizer Bahnhöfen zu fairen Bedingungen ein.

Da Sie uns hier gefunden haben, laden wir Sie ein, unserer IG Stationshalter beizutreten.

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie uns als tatkräftige Stimme bei der fairen Umsetzung für diese persönliche Art von Billett-Verkaufsstellen!